Limeshain ist eine hessische Gemeinde in der Wetterau. Limeshain besteht aus den Ortsteilen Hainchen, Himbach und Rommelhausen.
x
Bild
AKTUELLES
Bekanntmachungen
Tourismus
Übernachtungen
Investitionsmassnahmen
Bürgerbroschüre
Seniorenwegweiser
Bild
Bild
IMAGEFILM LIMESHAIN
Bild
Bild
DER LIMESWACHTTURM
Limesturm
Bild
Bild
Alten & Pflegezentrum
Bild
Bild
f
Bild
x
Bild
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Bild
Bild
INFO FÜR NEUBÜRGER
Mehr Informationen hier!
Bild
Bild
GRUNDSTÜCKE
Gewerbegebiet Limeshain Nord
Interkomm. Gew.Gebiet Limes
Baugebiet Försterahl
Bild
Bild
NOTFALLRUFNUMMERN
Mehr Informationen hier!
Bild
Bild
WICHTIGE LINKS
Homepage des Verein Oberhessen
 
Hessen-Finder
 
 
immobilien-limeshain.de
hessen.de
wetteraukreis.de
radroutenplaner.hessen.de
familienkarte.hessen.de
direktvermarkter-wetterau.de
tourismus.wetterau.de
keltenwelt-glauberg.de
schulwegplaner.de
fruehehilfen-wetterau.de
diakonie-wetterau.de
gewerbegebiet-limes.eu
streuobstwiesenbörse.de
Bild
Bild

Schriftgröße:

x
Bild

Ihre Finanzverwaltung informiert

image

 

Informationen zur Hundesteuer

Rechtsgrundlage

Die Hundesteuer wird auf Grund der Hundesteuersatzung der Gemeinde Limeshain erhoben.

Zu versteuern sind alle Hunde, die in der Gemeinde Limeshain gehalten werden. Auf Antrag kann bei bestimmten Hunden eine Steuerbefreiung (z. B. bei Blindenhunden) oder Steuerermäßigung (z.B. bei Melde-, Sanitäts- oder Schutzhunden, wenn die erforderlichen Prüfungen nachgewiesen werden) gewährt werden.

Jeder Hundehalter ist daher verpflichtet, seine(n) Hund(e) im Servicebüro innerhalb von zwei Wochen nach der Anschaffung des/der Hunde(s) bzw. nach Zuzug nach Limeshain anzumelden.

Neugeborene Hunde gelten mit Ablauf des dritten Monats nach der Geburt als angeschafft und sind ab diesem Zeitpunkt zu versteuern.

Steuerpflichtig

Steuerpflichtig ist die Halterin oder der Halter eines Hundes.

Hundehalterin oder Hundehalter ist, wer einen Hund im eigenen Interesse oder im Interesse eines Haushaltsangehörigen im eigenen Haushalt aufnimmt.

Halterin oder Halter ist auch, wer einen Hund länger als zwei Monate gepflegt, untergebracht, auf Probe oder zum Anlernen gehalten hat.

Beginn der Steuerpflicht

Die Steuerpflicht beginnt mit dem ersten des Monats, in dem der Hund in den Haushalt aufgenommen wurde bzw. mit dem ersten des Monats, in der der Hund drei Monate alt wird.

Ende der Steuerpflicht

Die Steuerpflicht endet mit dem Ablauf des Kalendermonats, in dem die Hundehaltung beendet wird.

Meldepflichten

Anmeldung des Hundes (innerhalb von zwei Wochen)

  • wenn der Hund älter als drei Monate ist
  • bei Neuerwerb eines Hundes oder Zuzug nach Limeshain mit dem Hund
  • bei Pflege oder Verwahrung eines Hundes über einen Zeitraum von mehr als zwei Monaten

Link:Hundeanmeldeformular

Abmeldung (innerhalb von zwei Wochen)

  • bei Umzug des Hundehalters an einen anderen Wohnort
  • bei Veräußerung des Hundes (hierbei sind bei der Abmeldung Name und Anschrift des neuen

Halters anzugeben)

  • bei Tod des Hundes

Wurde das Tier eingeschläfert, so ist für die Abmeldung die Vorlage einer tierärztlichen Bescheinigung über die Einschläferung notwendig.

Link:Hundeabmeldeformular

Fälligkeiten

Die Steuer wird bei der erstmaligen Festsetzung einen Monat nach Bekanntgabe des Steuerbescheides, im übrigen zum 1. Juli eines Kalenderjahres mit dem Jahresbetrag fällig.

Sie erleichtern sich und uns die Arbeit, wenn Sie der Gemeindekasse Limeshain eine Link:Einzugsermächtigung erteilen.

Hundesteuersätze

Die Hundesteuer beträgt

  • für den ersten Hund: 48,00 € im Jahr
  • für den zweiten Hund: 150,00 € im Jahr
  • für jeden weiteren Hund: 300,00 € im Jahr

Hundesteuer-Ermäßigung bzw. –Befreiung

In Ausnahmefällen, die in der Hundesteuersatzung abschließend geregelt sind, kann auf Antrag eine Steuerermäßigung oder Steuerbefreiung gewährt werden (z. B. bei Blindenhunden).

„Gefährliche Hunde“

Abweichend von den oben genannten Steuersätzen beträgt die Jahressteuer für so genannte „Gefährliche Hunde“ 660,00 €.

Nähere Auskünfte zur Haltung „Gefährlicher Hunde“ erhalten Sie bei:

Herr Ronald LANG
Zimmer: 14
Telefon-Nr.: (0 60 48) 96 11 – 36
E-Mail: Ronald.Lang@Limeshain.de

Hundesteuermarke

Nach der Anmeldung des Hundes wird eine Hundesteuermarke ausgegeben (bzw. mit dem Steuerbescheid verschickt), diese bleibt für die Dauer der Hundehaltung gültig und ist bei der Abmeldung des Hundes wieder abzugeben. Die Hundesteuermarke muss sichtbar am Halsband des Hundes befestigt werden. Bei Verlust der Steuermarke wird der Halterin oder dem Halter auf Wunsch eine Ersatzmarke gegen eine Gebühr von 2,00 € ausgehändigt.

Ansprechpartner zur Hundesteuer

Frau Bettina GLANZ
Zimmer: 1
Telefon-Nr.: (0 60 48) 96 11 – 31
E-Mail: Bettina.Glanz@Limeshain.de

Frau Tina MÖLLER
Zimmer: 1
Telefon-Nr.: (0 60 48) 96 11 – 21
E-Mail: Tina.Moeller@Limeshain.de


Pfeil nach obenzum Seitenanfang
x