Limeshain ist eine hessische Gemeinde in der Wetterau. Limeshain besteht aus den Ortsteilen Hainchen, Himbach und Rommelhausen.
x
Bild
AKTUELLES
Bekanntmachungen
Tourismus
Übernachtungen
Investitionsmassnahmen
Bürgerbroschüre
Seniorenwegweiser
Bild
Bild
IMAGEFILM LIMESHAIN
Bild
Bild
DER LIMESWACHTTURM
Limesturm
Bild
Bild
Alten & Pflegezentrum
Bild
Bild
f
Bild
x
Bild
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Bild
Bild
INFO FÜR NEUBÜRGER
Mehr Informationen hier!
Bild
Bild
GRUNDSTÜCKE
Gewerbegebiet Limeshain Nord
Interkomm. Gew.Gebiet Limes
Baugebiet Försterahl
Bild
Bild
NOTFALLRUFNUMMERN
Mehr Informationen hier!
Bild
Bild
WICHTIGE LINKS
Homepage des Verein Oberhessen
 
Hessen-Finder
 
 
immobilien-limeshain.de
hessen.de
wetteraukreis.de
radroutenplaner.hessen.de
familienkarte.hessen.de
direktvermarkter-wetterau.de
tourismus.wetterau.de
keltenwelt-glauberg.de
schulwegplaner.de
fruehehilfen-wetterau.de
diakonie-wetterau.de
gewerbegebiet-limes.eu
streuobstwiesenbörse.de
Bild
Bild

Schriftgröße:

x
Bild

BAUGEBIET "FÖRSTERAHL"

image
   
 

 

Baugebiet "Försterahl"

Der erste Abschnitt des Baugebiets „Försterahl“ am südöstlichen Ortsrand von Rommelhausen ist vollständig bebaut. Der zweite Abschnitt ist mittlerweile zu großen Teilen bebaut.
Die Erschließung des dritten Bauabschnitts ist für Anfang 2016 geplant und die Bebauung ist voraussichtlich ab 2017 möglich.
Die Grundstücke können bereits jetzt erworben werden.

Das ruhige und zentral gelegene Baugebiet schließt sich zur einen Seite direkt an die bestehende Bebauung und zur Anderen direkt an das angrenzende Waldgebiet an.

Insgesamt wird hier in mehreren Bauabschnitten eine Fläche von ca. 15 ha zur Bebauung in einer mehrstufigen Reihe von Wohnbaugrundstücken angeboten.

Die Gemeinde legt bei der Gestaltung großen Wert das Baugebiet nach modernen ökologischen Gesichtspunkten auszurichten. Aus dem Bebauungsplan ergibt sich ein erheblicher Anteil von Grünflächen.

Während und auch nach dem Bau finden Bauherren fachgerechte Beratung und Begleitung, zum Beispiel nach den Vorgaben des Bebauungsplans oder in der Energieberatung durch entsprechendes Personal der Gemeindeverwaltung.

Der Ortsteil Rommelhausen verfügt über eine sehr gute Infrastruktur.

 

 

Kaufpreise:

 
Bewerber gemäß Vergabekriterien
Andere Bewerber
Allgemeines Wohngebiet (WA)
(Preise incl. Erschließungsbeiträge)
180,00 Euro / m²
205,00 Euro / m²

 

Weitere Auskünfte erteilt:

Frau Maria SIEBERT
Zimmer: 4
Telefon-Nr.: (0 60 48) 96 11 – 29
E-Mail: Maria.Siebert@Limeshain.de

Herr Daniel MEMMEL
Zimmer: 9
Telefon-Nr.: (0 60 48) 96 11 – 39
E-Mail: Daniel.Memmel@Limeshain.de

Frau Martina GENGE
Zimmer: 5
Telefon-Nr.: (0 60 48) 96 11 – 23
E-Mail: Martina.Genge@Limeshain.de

 

Unser Geschenk an Eltern:

Der Verkaufspreis von gemeindlichen Grundstücken im Baugebiet „Försterahl“ kann unter bestimmten Voraussetzungen gemindert werden.
Hier finden Sie die Richtlinien zur Minderung der Verkaufspreise.



Bebauungsplan:

An dieser Stelle finden Sie weitere Informationen zum Bebauungsplan Infos hier...



Textliche Festsetzungen zum Bebauungsplan:

Hier finden Sie die Textfestsetzungen



Grundstücksplan zum Baugebiet "Försterahl":

Hier finden Sie weitere Informationen einschl. Grundstücksplan zum Baugebiet „Försterahl“.


 

Impressionen von dem Baugebiet „Försterahl“ (Dritter Bauabschnitt):

Die Bilder können durch anklicken vergrößert werden...

Baugebiet Baugebiet Baugebiet
Baugebiet Baugebiet Baugebiet
Baugebiet Baugebiet Baugebiet
Baugebiet Baugebiet Baugebiet
Baugebiet Baugebiet Baugebiet
Baugebiet Baugebiet Baugebiet
Baugebiet Baugebiet Baugebiet
Baugebiet Baugebiet Baugebiet
Baugebiet Baugebiet Baugebiet
Baugebiet Baugebiet Baugebiet
     



Impressionen von dem Baugebiet „Försterahl“ (Zweiter Bauabschnitt):

Die Bilder können durch anklicken vergrößert werden...

Baugebiet Baugebiet Baugebiet

 

 

Impressionen von dem Baugebiet „Försterahl“ (Erster Bauabschnitt):

Die Bilder können durch anklicken vergrößert werden...

Baugebiet Baugebiet Baugebiet

 


Pfeil nach obenzum Seitenanfang

 

Fast die Hälfte ist schon verkauft

BAUBOOM Spatenstich für den dritten Bauabschnitt mit 59 Grundstücken im Baugebiet „Försterahl“ in Rommelhausen

Der Bauboom in der Gemeinde Limeshain ist ungebrochen. Jetzt erfolgte der Spatenstich für den dritten Bauabschnitt im Baugebiet „Försterahl“ im Ortsteil Rommelhausen. Damit fiel im Beisein von Vertretern der beteiligten Firmen und Ingenieurbüros, des Bauamts und politischer Vertreter aus der Gemeinde gleichzeitig der Startschuss für den Beginn der Erschließung der rund sechs Hektar großen Fläche mit Grünanlagen unmittelbar am Waldrand im südöstlichen Teil Rommelhausen.

Hier sollen in den nächsten Monaten 59 Grundstücke mit einer Durchschnittsgröße von 530 Quadratmetern entstehen. Bereits im Frühjahr 2017 könnten potenzielle Bauherren mit der Errichtung ihres neuen Heims beginnen, kündigte Bürgermeister Adolf Ludwig an. 28 Grundstücke seien bereits verkauft, 31 reserviert, berichtete er zufrieden über die Nachfrage nach den Bauplätzen.

Der erste Bauabschnitt sei inzwischen vollständig und der zweite bereits größtenteils bebaut. Insgesamt umfasst das Baugebiet „Försterahl“ rund 15 Hektar Fläche. Die Entwicklung sei ein Beweis dafür, dass die Politik die richtige Entscheidung getroffen habe, sagte Ludwig. Rund 1,33 Millionen Euro würden in die Erschließung investiert, für den abschließenden Straßenendausbau seien weitere zwei Millionen Euro veranschlagt.

Die Attraktivität des Baugebiets führt der Bürgermeister unter anderem auf die Nähe zum Autobahnanschluss zurück. „In das Rhein-Main-Gebiet ist es nicht weit, und man lebt trotzdem auf dem Land. Und die Infrastruktur in der Gemeinde ist da.“ Zusammen mit den Vertretern der ausführenden Firma Reuscher hofft er auf eine gute Zusammenarbeit.

Der Bebauungsplan sieht eine eingeschossige Bauweise mit Einfamilien- und Doppelhäusern vor. Die Entwässerung soll über ein Trennsystem erfolgen. Niederschlagswasser werde über ein vorgeschaltetes Rückhaltebecken in den bestehenden Bach im angrenzenden Waldgebiet abgeleitet, erklärte Dennis Berdajs vom Ingenieurbüro Buhle. Wie bisher bietet die Gemeinde einen Kinderbonus beim Grundstückskauf an. Für zum Kaufzeitpunkt im Haushalt lebende Kinder unter 18 Jahren schenkt die Gemeinde den Käufern jeweils zehn Quadratmeter. Der Bonus ist begrenzt auf maximal drei Kinder, erläuterte der Bürgermeister.

Quelle: Kreis-Anzeiger 12.03.2016

Das Bild lässt sich durch anklicken vergrößern…
 
Bild


Pfeil nach obenzum Seitenanfang