Limeshain ist eine hessische Gemeinde in der Wetterau. Limeshain besteht aus den Ortsteilen Hainchen, Himbach und Rommelhausen.
x
Bild
AKTUELLES
Bekanntmachungen
Bauleitplanverfahren
Tourismus
Übernachtungen
Investitionsmassnahmen
Bürgerbroschüre
Seniorenwegweiser
Datenschutz
Wohnraumberatung
Bild
Bild
IMAGEFILM LIMESHAIN
Bild
Bild
IMAGEFILM
Bild
Bild
DER LIMESWACHTTURM
Limesturm
Bild
Bild
Alten & Pflegezentrum
Bild
Bild
f
Bild
x
Bild
VERANSTALTUNGEN
Veranstaltungskalender
Bild
Bild
INFO FÜR NEUBÜRGER
Mehr Informationen hier!
Bild
Bild
WICHTIGE RUFNUMMERN
Mehr Informationen hier!
Bild
Bild
WICHTIGE LINKS
Homepage des Verein Oberhessen
 
Hessen-Finder
 
 
Interkomm. Gew.Gebiet Limes
abfallwirtschaftsbetrieb.de
immobilien-limeshain.de
hessen.de
wetteraukreis.de
radroutenplaner.hessen.de
familienkarte.hessen.de
direktvermarkter-wetterau.de
tourismus.wetterau.de
keltenwelt-glauberg.de
schulwegplaner.de
fruehehilfen-wetterau.de
diakonie-wetterau.de
streuobstwiesenbörse.de
Bild
Bild

Schriftgröße:

x
Bild

Trauminsel

image
   
 

Ferienbetreuung „Auf der Trauminsel“

Die Jugendpflege Limeshain schaut zufrieden auf zwei Wochen Ferienbetreuung zurück. Beim Ganztagsangebot der Gemeinde, steht neben Ferienspaß die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Blickpunkt.

Die Limeshalle in Himbach war wie jedes Jahr das Zentrum der Spiele. Der Inselalltag brachte viel Abwechslung in die Sommerferien der Kinder aus Limeshain und Umgebung!
Zum Auftakt machte die Truppe um die Jugendpflegerin der Gemeinde Limeshain einen Besuch im Mathematikum in Gießen.
Im Laufe der beiden Wochen wurden unter anderem Shirt’s gebatikt, Panflöten gebastelt, gemeinsam getrommelt und vieles mehr.
Ein Highlight war sicherlich auch der Besuch an der Niddatalsperre bei Schotten. Sport, Spiel, Spaß am und auf dem Wasser. Man war mit einem Anhänger voller Kanus angereist und jeder konnte auf dem See eine Runde paddeln.
Beim Besuch von zwei Himbacher Imkern, lernten am Schaukasten alle etwas mehr über das Leben der Bienen. Honig kosten und Wachskerzen selber rollen waren dann Teil des Programms.
Beim Überlebenstraining verschollen leider einige Kinder, sie wurden aber zum Glück wieder gefunden und konnten beim anschließenden Essen allerlei seltsames Getier verkosten. Die gerösteten Schnecken zu probieren, trauten sich allerdings nur einige ganz Mutige.

Frau Kuhl bedankt sich beim Betreuerteam für seine gute Arbeit! Weiterhin bei allen Referenten, ohne die ein so vielfältiges Angebot nicht möglich wäre!

Vorankündigung: In den Herbstferien gibt es wieder eine Woche Ferienbetreuung.



image

 


Pfeil nach obenzum Seitenanfang